Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V.
Markenbildchenweg 38
56068 Koblenz

Telefon: +49 261 16830
E-Mail: info@jukuwe.de

Die JuKuWe auf Facebook
Die JuKuWe auf YouTube
Die JuKuWe auf Instagram
Zurück

SommerKunstCamp "KUNSTREICH"


Projektleiterin: Mira Nießen

Der Begriff der Heimat kämpfte bei Jugendlichen geraume Zeit mit dem verstaubten Image von Trachtenvereinen, Kegelclubs und der Rückbesinnung auf die "goldene Zeit". Auf der anderen Seite haftet ihm etwas Patriotisches an, wird er doch allzu oft als Argument der Ausgrenzung der einen und Eingliederung der anderen herangezogen.
Doch Heimat hat Relevanz.
Sowohl auf gesellschaftlicher als auch auf persönlicher Ebene. Kaum ein Begrieff ist so an die individuelle Deutungsweise gebunden wie Heimat. Für den einen ist Heimat stark mit sinnlicher Wahrnehmung verbunden wie der Geruch nach Kaffee am Morgen Für den anderen ist Heimat ein Gefühl der Anerkennung und Zugehörigkeit. Heimnat als abgegrenzter Raum, als Objekt, als Gefühl.

Genau diese individuelle Bedeutung möchten wir von den Teilnehmenden des Kunstreich 2019 erfahren: Wie definieren die jungen Menschen Heimat für sich? Was treibt sie um und vor allem: Wie verändert sich ihr Faktor Heimat im Laufe der Zeit? Denn gerade die Lebenswelten junger Menschen sind von Ortswechseln und dem Verlassen der ursprünglichen Heimat geprägt.
Heimat ist also nicht nur die Rückbesinnung zu seinen Wurzeln, sondern bedeutet auch neue Heimaten anzunehnen. Heimat als Prozess, den Generationen seit Jarhen durchlaufen. So wird Heimat zum Faktor, der Menschen verbindet und diskursive Wirkungen entfaltet.

Im offenen Diskurs zwischen den gesellschaftlichen und individuellen Heimatbedeutungen wreden die Teilnehmer/innen in den Workshops Textilkunst, Malerei, Zeichnung, Video und Graffiti die vielfältigen Aspekte von Heimat in den Fokus rücken und sich mit ihren persönlichen Heimaten auseindandersetzen.

Termin:
21. - 23. Juni 2019 // Fort Konstantin, Koblenz


Mehr Infos gibt es ab Februar 2019 auf www.kunstreich-koblenz.de





Zurück